Sonnen-Suchauftrag

FvS_Schwimmbad_IMG_6437

 

Dann, wenn sich die Sonne hinter den Wolken versteckt, dann ist unser Pool, der aus den Bergen mit Wasser gespeist wird, schlichtweg der Hit. 26 Grad hatte er heute. Wenn man ganz still im Wasser steht, die Augen schließt und nur ganz sachte mit den Armen hin und her wedelt, spürt man seine watteweichen sanften Wellen. Ich fühle mich als sei ich zur Kur. Es fühlt sich an, als würde man zart von Seidentüchern gestreichelt. Kein Kindergeschnatter, kein Jubel von der Rutsche, keine hüpfenden Wasserflöhe vom Beckenrand, eben doch zwei Wasserballer. Also fast nur, das Wasser und ich. Dem italienischen Bademeister rufe ich ein freudiges „heeerrlich“ zu und er antwortet ernüchtert: „Keine Leute, die Leute wollen Sonne!“. Nach meiner Erfrischungsrunde schlüpfe ich in meine trockenen Kleider und als ich das Tor verlasse, lacht auch die Sonne schon wieder hinter den Wolken hervor.

Ich wünsche allen einen erfrischenden Sommer. Und nach der Sommerpause gibt es ja so viel zu erzählen…

Franziska von Schleyen