Im Sturm der Liebe das Publikum erobert – Premiere „words & tones“

Mit Premieren ist das so eine Sache. Man bereitet sich wochenlang vor, probt, schreibt Regiepläne, stellt das Programm um, weil es andersherum doch vielleicht besser klingt. Man wird krank und betet, dass zum Termin die Stimme wieder da ist. Man wird von guten Freunden mit echten „Caruso“- Lutschpastillen und „Strepsils“ versorgt, das beruhigt ungemein. Danke Sandra! Ich blase Blubberblasen mit einem Wasserschlauch in eine Wasserflasche um die Stimmbänder zu befeuchten, auch wenn mich Backstage alle auslachen. Doch es hilft! Dann ist es soweit. Die Spannung steigt. Es geht los. Ich nehme auf einem Barhocker Platz und Siegfried mit seiner Gitarre neben mir. In der ersten Reihe schauen wir unserem Publikum direkt in die Augen. Kein Sicherheitsabstand! Wie aufregend!

FvS_Malleen_Kellertheater_26032017_7695
Franziska von Schleyen und Siegfried Rolletter

Doch von vorne… am Sonntag, den 26. März 2017, feierte ich mit Siegfried Rolletter (Komponist/TS Musikproduktion & Verlag) die Premiere mit dem Programm „Words & Tones“. Wir plauderten über unsere Künstlerseele, wie unsere Texte und die Musiken entstanden sind und was sich dahinter verbirgt. Ich begann mit einer meditativen Prosa „Begegnereien“ aus dem Spreewald, die Siegfried mit einem Walzer auf der Gitarre ausklingen ließ. Gefolgt von „Himmelsblau“, ein Momentum, das an einem himmelblauen Tag entstand und die Sehnsucht nach mehr Meer weckte. Da wirkte Blue Moon wie ein krönender Abschluss. Welche Wege bis zum „Ohrwurm“ nötig waren, wurde durch die Geschichte der beiden Blue-Moon-Autoren, Richard Rodgers (Musik) und Lorenz Hart (Text), erst deutlich.

Dies war eine gute Gelegenheit, den Gästen meine neuen Kunstkarten mit Momentums (Lyrik, Gedichte oder Prosa) vorzustellen und das! neue Gedichtband, ein türkisfarbenes Satinband mit dem Text „Himmelsblau“.

FvS_Maleen_Kellertheater_26032017_0106
Siegfried Rolletter

Nach der Pause folgte ein Interview. Schließlich wollten alle wissen, wie sich Komponisten von der Filmmusik inspirieren lassen und wie die Musik unter den Film kommt. Unsere Gäste fanden dieses Thema super spannend. Bei der Lyrik „Im Sturm der Liebe“ wurde ich selbst überrascht. Siegfried Rolletter zeigte sich als Liedermacher und hatte mein Gedicht interpretiert und musikalisch begleitet. Was für eine Überraschung, da muss man als Autorin schon mal schlucken vor Freude. Für unser Publikum war die Verwandlung vom Gedichtes in einen Song eine ganz besondere Erfahrung.

FvS_Maleen_Kellertheater_26032017_0100
Franziska von Schleyen und Siegfried Rolletter

Mit der Zeit ist das so eine Sache, nie hat man genug davon. So ging auch die Zeit mit einem gut gefüllten und sehr abwechslungsreeichen Programm wieder viel zu schnell vorbei. Was passte da besser als das Gedicht „Die Zeit“. Siegfried beschrieb, wie er die Zeit während einer Radtour in den Bergen völlig vergaß und danach die „Rohrmoos – Öblarn –Tour“ komponierte. Sogar eine Zugabe wurde gewünscht. Zum Glück waren wir darauf vorbereitet und hatten genug Texte und Noten im Koffer. Das Publikum tauchte noch einmal ganz tief in die inneren Gedankenwelten der Liebe und Bach wäre stolz auf uns gewesen. Wir bekamen großen Applaus und sind an diesem Abend glücklich nach Hause gefahren.

An dieser Stelle sagen wir unseren Gästen ein herzliches Dankeschön für den Dialog und die Wertschätzung die Sie unserer Arbeit entgegengebracht haben. Ebenso dem gesamten Maleen-Kellertheater-Team, ihr seid ne echt coole Location!

Franziska von Schleyen und Siegfried Rolletter

[Fotos/Text: Franziska von Schleyen]

Maleen Kellertheater: Words & Tones, 26. März 2017

1-franziska_von_schleyen_lyrik_-095sw gitarrist_v02_siegfried-rolletter

Am 26. März 2017, um 18 Uhr,

präsentieren Franziska von Schleyen (Words)

&

Siegfried Rolletter (Tones)

Words & Tones

im MALEEN Kellertheater in Frankfurt am Main.

Für diesen Abend haben die beiden Künstler Franziska von Schleyen und Siegfried Rolletter ein sehr individuelles Programm zusammengestellt, das aus Poesie, Gedichten, Lyrik und einem abwechslungsreichen Musikrepertoire besteht. Sie plaudern über ihre Arbeit, wie Texte und Musik entstehen, was sie dabei alles erlebt haben, über Gedanken und Gefühle und gewähren so Einblicke in eine sehr individuelle Künstlerwelt. Das Publikum darf sich auf einen sehr persönlichen Abend freuen, bei dem sich die beiden Künstler über einen Austausch mit dem Publikum sehr freuen.

Erzählen Sie es weiter, wir freuen uns auf Sie!

Ihre Franziska von Schleyen und Siegfried Rolletter

Eintritt: 6 Euro

Anfahrt Kellertheater Maleen Kellertheater: Words & Tones, 26. März 2017 weiterlesen

Lesung im Park: Liebe und mehr – Freitag, 23. September, ab 18 Uhr

fvs_liebeundmehr_skulptur_foto_cr_rainer-franke
Foto: Rainer Franke CR

Am 23. September 2016, von 18 Uhr bis ca. 22 Uhr, sind Sie herzlich eingeladen zu einer ganz besonderen Veranstaltung. [Verweis] ARS-Autoren RheinMain Szene e.V. i.Gr. hat in der Friedberger Anlage, einen Teilabschnitt der Wallanlage, eine Lesung im Park organisiert. Dort befindet sich die L I E B E -Skulptur der Frankfurter Künstlerin  [Verweis] Cornelia J. C. Heier, die an diesem Abend mit dabei ist.

An diesem Abend kommt eine muntere Autorentruppe zusammen, die aus unterschiedlichen Genres lesen werden. Ich habe mich entschieden, eines meiner unveröffentlichten Momentums und eine ebenfalls unveröffentlichte Kindergeschichte zu lesen. Lesung im Park: Liebe und mehr – Freitag, 23. September, ab 18 Uhr weiterlesen

5. Fechenheimer – Literaturfestival, 24. September 2016

ARS Lesung_20032015_Brigitte Wilke ARS Lesung_20032015_Franziska von Schleyen_V02

 

Als Brigitte und ich von der Teilnahme am diesjährigen [Verweis] 5. Fechenheimer-Literaturfestival erfahren haben, haben wir uns wie funkelnde Sterne am Firmament gefühlt. Um 16:30 Uhr lesen wir in der Bäckerei Ewald den „Jahreszeitenzyklus“, Lyrik, Gedichte & Poesie. Begleitet werden wir von [Verweis] Stefan Otto, Sänger, Songschreiber und Gitarrist, mit seiner Akustikgitarre. Stefan hat mich bereits beim letzten Festival begleitet und das war einfach nur grandios. Wer dabei war, kann sich sicher noch erinnern. Stefan, das wird auch dieses Jahr wieder ein Highlight mit dir!

Elke Dippel hat mit ihrer Mannschaft ein großartiges Programm gestemmt. Mehr als 20 Autoren lesen in sieben Locations. An allen Plätzen ist für Musik, Essen und Trinken gesorgt. Die Eröffnung des Festivals findet um 14 Uhr, im [Verweis] Café Jasmin, statt.

Außer uns lesen übrigens noch weitere 9 ARS-Autoren beim Festival.

Wir alle freuen uns über viele Gäste aus Nah und Fern.

Franziska von Schleyen und Brigitte Wilke

Ich fahre nach Berlin…Dit reene Vagnüjen!

FvS_DL_Buchcover_Pulsgeworden_205KBAm 04.09.2016, ab 15 Uhr, finden sich einige der „Pulsgeworden“ Autorinnen und Autoren im Café Mahlsdorf, Hönower Str. 65, Berlin, ein, mit leckeren hausgemachten Kuchen und Torten.

Ich werde dort meinen „Hohenzollerndamm“ lesen. Freue mich sehr, alle anderen Autorinnen und Autoren einmal persönlich kennenzulernen und selbstverständlich auch alle Gäste, die sich für unser gemeinschaftliches Werk interessieren.

Das Beste kommt zum Schluss: wir signieren Ihr persönliches „Pulsgeworden“ ganz nach Ihren Wünschen.

Und nicht vergessen, von den Buchverkäufen fließen je 3 Euro in die Spendenkasse. Das war mit ein Grund, warum ich mich an diesem Wettbewerb beteiligt habe. So gehen die nächsten 500 Euro, die durch die Buchkäufe erwirtschaftet werden an MAKE A WISH. Make-A-Wish® Deutschland e.V. erfüllt Kindern mit einer lebensbedrohlichen Krankheit ihren langersehnten Wunsch und schenkt ihnen damit Hoffnung, Kraft und Ich fahre nach Berlin…Dit reene Vagnüjen! weiterlesen

Literarische Weinprobe „in vino poetas“ – Rund um die Mariannenaue

Sonnenuntergang Ingelheim

Gemeinsam mit meinen Autoren-Kolleginnen und -Kollegen der ARS-Autoren RheinMain Szene sind wir am 17. Juli 2016, gemeinsam mit dem Weingut Hans Lang, an Board der Robert Stolz. Nach bereits zwei ausverkauften Lesungen an Land, zieht es uns nun aufs Wasser. Wer nie zuvor eine schwimmende literarische Weinprobe erlebt hat, bei der die Autoren genussvoll die Weine zelebrieren, hat nun Gelegenheit dazu. Wir lesen aus den Genres: Fantasy, Sage und Liebesgeschichte. Mit der Vorstellung aller Autoren und Rheingau-Lyrik darf ich den Abend eröffnen. Neben fünf ausgezeichneten Weinen werden kulinarische Leckereien aus der Gutshofküche… Literarische Weinprobe „in vino poetas“ – Rund um die Mariannenaue weiterlesen

In vino poetas – 21.02.2016 – ein weinseliger Sonntagnachmittag bei Hans Lang

stimmungsvolle Ansichten...Text/Foto: FvS©
stimmungsvolle Ansichten…Text/Foto: FvS©

Gibt es schöneres, als den Sonntag bei einem guten Glas Wein ausklingen zu lassen? Insgesamt sechs Autoren der ARS-Autorengruppe RheinMain haben am vergangenen Sonntag eine Lesung & Weinprobe gestaltet. Bis auf den letzten Platz waren alle Tickets  im Weingut Hans Lang, Eltville-Hattenheim, ausverkauft. Den Abend begann ich mit meinen Momentums „Rheingau Impressionen“. Hierzu habe ich die Gäste gedanklich an stille Winkel im Rheingau entführt. Ein Gast fragte mich später, ob er sich einmal auf meine Gartenbank im Sommer setzen dürfe. Danach folgten fünf weitere Autoren mit ihren Geschichten, in die sie den jeweiligen Wein des Abends verpackten. Gespannt folgten die Weinliebhaber: Fantasy, Mystik, Liebesgeschichten und In vino poetas – 21.02.2016 – ein weinseliger Sonntagnachmittag bei Hans Lang weiterlesen

„in vino poetas“ Lesung, am Sonntag, den 21. Februar 2016

Weingut Hans Lang
Weingut Hans Lang

Die Lesung der ARS Autoren im November 2015 war bereits ein voller Erfolg. Nun geben sich die ARS-Autoren-RheinMain ein zweites Mal die Ehre. Verwöhnt mit edlen Weinen vom Weingut Hans Lang und dazugehörigen edlen Speisen, lade ich euch herzlich dazu ein. „in vino poetas“ Lesung, am Sonntag, den 21. Februar 2016 weiterlesen

Lesung am 22.11.2015 – „in vino poetas“

1-ARS_invinopoetas_210216_CR FvS_0004Fünf ARS Autoren RheinMain lesen ihre vom Wein inspirierten (Kurz-)Geschichten, die sie extra für diesen Anlass geschriebenen haben. Dazu servieren die Gastgeber vom Weingut Hans Lang, Urban Kaufmann und Eva Raps, passend zur Jahreszeit, erlesene Rheingauer Weine. Appenzeller Käse aus der Schweiz und Musik von Harald Andres runden den Reigen der Sinnesgenüsse ab. Lassen Sie sich überraschen, wie gut der Rheingau und die Schweiz zusammenpassen.

Geschichten über, mit und zum Wein. Lustig, traurig, ironisch, besinnlich, nachdenklich oder provokativ. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Lernen Sie die Autoren und das Winzerpaar im persönlichen Gespräch kennen.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, den 22. November 2015 um 17 Uhr im Weingut „Hans Lang“ (Rheinallee 6, in 65347 Eltville – Ortsteil Hattenheim) statt. Lesung am 22.11.2015 – „in vino poetas“ weiterlesen